CABOOM

Caboom ist ein Tanz über das Chaos. Über die Ängste und Unsicherheiten, die Chaos erzeugt. Aber auch über Abenteuer und die Chancen, die sich aus Chaos ergeben.

Caboom war unsere erste Produktion als neues Team. Wir haben uns damit als Company neu erfunden, haben unsere Vorstellungen von Steptanz aufgelöst und neu zusammengebaut. Das war ein chaotischer, verwirrender Prozess. Gleichzeitig verspielt und todernst, draufgängerisch und verletzlich. Wir haben gelernt, Chaos als Welle zu surfen: nicht ängstlich, sondern wach und beweglich zu sein.

Das fertige Stück lebt von dieser Energie. Es ist roh und ungeschliffen, trotzig und rücksichtslos, dann wieder zart und leichtfüßig. Um es aufzuführen, reichen 100 Prozent Energie nicht aus, wir brauchen immer 150. Es geht jedes Mal ums Ganze.

In Caboom können Sie Steptanz neu entdecken: Die musikalische Kraft des Tap verbindet sich mit der Bildmächtigkeit des zeitgenössischen Tanzes. Pulsierende Grooves tragen durch einen Bilderrausch, den so nur wir erzählen können.

6919_CABOOM_Tom_Dachs

WIEDERAUFNAHME

Fünf Jahre später sind die inhaltlichen und choreografischen Ausgangspunkte immer noch inspirierend und so passend wie damals: das Navigieren in chaotischen Umständen prägt unsere Zeit. 

Die Neufassung von CABOOM ist mehr als nur eine Wiederaufnahme: sie ist ein Update des Originals, bei der das Ensemble die Choreografie mit den über die Jahre erworbenen Kompetenzen nochmal zuspitzt, kompositorisch präzisiert, dramaturgisch schlüssiger entwickelt. Insbesondere in Bezug auf die inszenatorische Dramaturgie sind wir heute besser.

Es gibt eine variable Besetzungsgröße vom Duo bis zum Nonett! Diese Varianz wird dramaturgisch integriert und nicht etwa als Zugeständnis an Corona, sondern vielmehr als Zugewinn an Lebendigkeit und Agilität genutzt: die Beziehungen und Interaktionen der Tänzer*innen rücken in den Mittelpunkt, Konstellationen sind variabel,Settings fluide – ein formaler Aspekt, der auch inhaltlich passt.

PREMIERE:

14. - 16. Oktober 2022

LOFFT - DAS THEATER

Ein grandioser Abend. Das neue Stück der Sebastian Weber Dance Company wird so ziemlich jedes Bild über den Haufen werfen, das man im Vorhinein von Steptanz haben könnte.
Katharina Stork, Leipziger Volkszeitung
[...] egal ob es sich um minimale Schritte zu Beginn und am Ende handelt, um raumgreifende, intensive Ausbrüche zwischendurch oder um die Zweiergeschichten, die nur mit Körpern und eventuell ein bisschen Mimik erzählen.
Das steckt voll Hingabe und Energie, Präzision und guten Einfällen. Das ist rasend, mitreißend und übrigens ganz ausgezeichnet. – Franziska Reif, Kreuzer
Voriger
Nächster
7x 0 m
Bühnengröße
0 Min
Dauer
2- 2
Besetzung
> 0
Altersempfehlung

Credits

Tanz
Andrea Alvergue
Helen Duffy
Janne Eraker
Gaëtan Farnier
Vilma Kananen
Nikolai Kemeny
Samuel Vère
Sebastian Weber
Fran Žuglić

Choreografie
Sebastian Weber + Company

Choreografie-Assistenz
Michela Pesce

Fotos
Tom Dachs

Produktion
Gesa Volland und Sebastian Weber GbR in Kooperation mit LOFFT — Das Theater

Wiederaufnahme
Sebastian Weber Dance Company gGmbH in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER

Gefördert von
Fonds Darstellende Künste
Stadt Leipzig, Kulturamt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
DansBrabant (NL)

Termine

Oktober 2022

14.Oktober 20:00 - 21:15
LOFFT – Das Theater Leipzig
15.Oktober 20:00 - 21:15
LOFFT – Das Theater Leipzig
16.Oktober 16:00 - 17:30
LOFFT – Das Theater Leipzig

Portfolio

Hier können Sie sich das Portfolio herunterladen.

Kontakt

COWBOYS

Cowboys ist ein wütendes Stück über Populisten an der Macht.