Zeitgenössische Tänzer*innen für Recherche gesucht!

Für ein Recherche-Projekt mit Performance vom 12.-18. Juni 2017 im LOFFT Leipzig suche ich 4 – 6 sehr gute zeitgenössische Tänzer*innen!

In der einwöchigen Residenz möchte ich zusammen mit zeitgenössischen Tänzerinnen und Tänzern erforschen, welche Möglichkeiten sich aus einem Methodentransfer vom Steptanz  zum zeitgenössischen Tanz ergeben. Unter anderem geht es um folgende Fragen:

– Wie lässt sich die präzise Musikalität des Steptanz in Bewegungen des zeitgenössischen Tanz umsetzen? Inwieweit ist der eigene Klang des Tanzes dafür nötig oder hilfreich? Wie lassen sich Klang und Bewegung in Beziehung zueinander setzen?

– Wie würden zeitgenössische Tänzer*innen das Bewegungsvokabular des Steptanz nutzen?

– Wie lassen sich Methoden thematischer Bewegungsentwicklung des zeitgenössischen Tanzes auf Steptanz übertragen oder mit Steptanz verbinden?

Dazu habe ich folgende Aktivitäten vorbereitet:

– technische und thematische Improvisationsaufgaben

– Adaptieren und Verändern einer Steptanzsequenz ohne Steptanztechnik nach den Möglichkeiten und Methoden der zeitgenössischen Tänzer*innen

– gemeinsames Rhythmustraining

– Versuche zur musikalischen Komposition von Bewegungen

– aktive Reflexion und gemeinsame Entwicklung weiterer Aufgabenstellungen

Die Residenz soll eine ergebnisoffene Recherche sein und setzt auf den Experimentiergeist und  die Neugier der Teilnehmer.  Ziel ist, konkrete Ansätze für die choreographische Arbeit zu destillieren und direkt zu testen. Der Prozess wird videografisch dokumentiert und am Samstag, den 17.06. findet ein Studio-Showing im LOFFT vor Publikum statt.

Thema

In einigen Teilen der Recherche sollen schlüssige Bewegungsideen zu einem gegebenen Thema entwickelt werden. Das Thema für diese Aufgaben ist „Chaos und Komplexität“. Eine Beschreibung aus dieser inhaltlichen Perspektive findet Ihr bereits im Programm des LOFFT: http://lofft.de/web/aktuell.php?nr=763

Finanzen

Für die Teilnahme ist eine pauschale Aufwandsentschädigung von 500 € pro Tänzer vorgesehen, allerdings ist die Finanzierung des Projekts noch nicht gesichert! Aufgrund ausstehender Förderentscheide, steht das Budget erst wenige Tage vor Beginn der Residenz fest. Konkret bedeutet das, dass mit der Aufwandsentschädigung nicht verbindlich gerechnet werden kann!

Termine & Ort

Die Residenz findet vom 12. bis 18. Juni statt. Als Zeitplan sind gemeinsame Proben von Montag bis Freitag, jeweils 10 – 16 Uhr vorgesehen. Am Samstag gibt es zusätzlich die Performance. Der Sonntag ist ein „Reservetag“, den wir nur nutzen, falls wir entscheiden, Ergebnisse aus der Performance am Samstag nochmal gemeinsam zu reflektieren oder Teile der Arbeit separat zu filmen.

Veranstaltungsort ist LOFFT – Das Theater am Lindenauer Markt 21 in Leipzig.

Bewerbung

Ideale Kandidaten sind professionelle Tänzerinnen oder Tänzer mit sehr guter zeitgenössischer Technik, hoher Musikalität und Lust auf diese Art offenen Prozess.

Falls Ihr Lust habt, dabei zu sein, freue ich mich über eine Email mit ein paar Infos zur Person an office@sebastianweber.de, gerne auch mit einem Link zu Eurer Webseite oder Online-Videos.

PDF

Ihr könnt diese Information auch als PDF herunterladen.