Ein wütendes Tanzspektakel über Populisten an der Macht

COWBOYS

COWBOYS ist ein brodelndes, aufgetakeltes, heiseres Tanzspektakel über Populisten an der Macht.

Es feiert die Schamlosigkeit und Egomanie, das polternde Selbstbewusstsein und die skrupellose Übergriffigkeit, mit der Populisten das Gesetz in die eigene Hand nehmen. Es tanzt die fiebergeilen Underdogs, die diese Cowboys zu Helden machen, und die entrüsteten Liberalen, die den Kessel mit ihrer Aufrichtigkeit und Empörung befeuern.

Irgendwo am Rand kann man den mythischen Lieblingsfeind der Cowboys erkennen: den Islam, das Establishment, die Liberalen, den Juden — je nach Zeitgeist und Lokal. Und weil die Cowboys immer jemanden abschießen müssen, tanzt auch der Tod mit.

COWBOYS ist eine krachende Symbiose aus brillantem Steptanz und einer kruden, ausgelassenen, wütend inspirierten Körperlichkeit der Tanzbilder. Eruptiv, schrill und berauschend.

COWBOYS wird als erstes von zwei abendfüllenden Stücken des mehrjährigen Projekts TAP TRANSFORM im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Die Kooperation von LOFFT — Das Theater, dem Theater Koblenz und der Sebastian Weber Dance Company dauert bis Ende 2020 und widmet sich ambitioniert der Entwicklung einer bildstarken, groovenden und dramaturgisch schlüssigen Form von zeitgenössischem Stepptanz.

Im Rahmen dieser besonderen Förderung, werden auch Gastspiele der Produktion besonders gefördert. Ziel dieser zusätzlichen Förderung ist der Ausbau eines nachhaltigen Netzwerks von Produktionspartnern für die Sebastian Weber Dance Company.

Besetzung & Team

Tanz

Andrea Alvergue
Helen Duffy
Janne Eraker
Vilma Kananen
Nikolai Kemeny
Jonas Nermyr
Sebastian Weber

Musik

Werner Neumann (Gitarren)
Steffen Greisinger (Orgel)
Tom Friedrich (Drums)

Choreographie

Sebastian Weber + Company

Choreographie-Assistenz

Michela Pesce

Komposition

Werner Neumann, Steffen Greisinger

Kostümbild

Rebecca Löffler

dramaturgische Beratung

Lidy Mouw
Guy Cools

Produktionsleitung

Josepha Vogel

Fotos

Tom Dachs

Produktion

Gesa Volland und Sebastian Weber GbR in Partnerschaft mit
LOFFT — Das Theater

Gefördert von

Kulturstiftung des Bundes, Fonds Doppelpass
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Stadt Leipzig, Kulturamt