Journal

Fonds Doppelpass fördert TAP TRANSFORM

Fonds Doppelpass für Sebastian Weber Dance Company

Tolle Nachrichten für die Sebastian Weber Dance Company: die Jury der Kulturstiftung des Bundes hat unser Kooperationsprojekt TAP TRANSFORM für eine Förderung des Fonds Doppelpass ausgewählt!

Zeitgenössischer Steptanz mit starken Partnern

TAP TRANSFORM ist ein umfassendes Kooperationsprojekt mit LOFFT – Das Theater und dem Theater Koblenz, mit dem wir unsere Entwicklung einer eigenen Ästhetik für zeitgenössischen Steptanz auf ein neues Level heben können. Die etablierten Häuser sind Traumpartner für unsere Arbeit an einer visuell kraftvollen, groovenden und dramaturgisch schlüssigen Tanzsprache: als international vernetztes, experimentierfreudiges, sehr kreatives Produktionshaus mit flachen Hierarchien und deutlich zeitgenössischer Ausrichtung bietet das LOFFT die perfekte Umgebung für unsere Recherchen und Workshops. Hier profitieren wir auch von der Vertrauensbasis, die in früheren gemeinsamen Arbeiten bereits entstanden ist. Dass auch dem LOFFT mit seinem Umzug auf das Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein gewisser Neuanfang ins Haus steht, passt perfekt!

In bestem Sinne ganz anders — weil nämlich perfekt ergänzend — ist die Partnerschaft mit dem Theater Koblenz: Das breit aufgestellte Dreispartentheater mit eigenem Ensemble für Schauspiel, Musiktheater und Ballett bietet alles vom Kinderstück bis zur Oper. Und eben auch ein hervorragendes Ballettensemble unter Leitung des Choreographen Steffen Fuchs.

Steffen Fuchs stellt für sein Ballett genau die gleichen Fragen, wie wir für Steptanz, nämlich die nach zeitgenössischer Form und dramaturgischer Relevanz. Vor seiner Zeit als klassischer Choreograph arbeitete er experimentierfreudig und spartenübergreifend in der Freien Szene Leipzigs. Auch hier bestehen also bereits ein persönlicher Kontakt und ein Vertrauensverhältnis. Wir sind extrem gespannt darauf, Steffen Fuchs als Dramaturg für die zweite Produktion des TAP TRANSFORM Projekts zu haben!

nachhaltige Entwicklungsmöglichkeit für die SWDC

Die Kulturstiftung des Bundes fördert im Fonds Doppelpass die Kooperation von freien Gruppen aus allen Sparten und festen Tanz- und Theaterhäusern über einen Zeitraum von zwei Jahren. Im Rahmen der Kooperation sollen den Partnern wertvolle neue Erfahrungen und Perspektiven ermöglicht werden: Die Theater können den freien Gruppen mehr Aufführungsmöglichkeiten und eine attraktive Infrastruktur mit hoher organisatorischer und künstlerischer Kompetenz bieten. Gleichzeitig eröffnet ihnen die Zusammenarbeit mit freien Gruppen die Konfrontation mit anderen inhaltlichen und organisatorischen Herangehensweisen.

Für die international besetzte SEBASTIAN WEBER DANCE COMPANY bietet die Förderung zum ersten mal auch die Gelegenheit, künstlerische Ziele nicht nur in kurzen Einzelprojekten, sondern in nachhaltigen Prozessen zu verfolgen und als Company zu wachsen.

Did you like this? Share it!

0 comments on “Fonds Doppelpass fördert TAP TRANSFORM

Leave Comment