Sebastian Weber Dance Company: CABOOM

zeitgenössischer Stepptanz

CABOOM ist ein pulsierendes, leidenschaftliches, raubeiniges Stück über Chaos in Leben und Gesellschaft.

Chaos herrscht, wenn Situationen unberechenbar werden. Wenn Dämme brechen oder Pläne scheitern, wenn auf einmal alles gleichzeitig passiert oder völlig anders kommt als gedacht. Chaos bringt Individuen und ganze Gesellschaften ins Taumeln.

CABOOM feiert das Potential und die schöpferische Kraft von Chaos in einer vielschichtigen Komposition für fünf Tänzerinnen und Tänzer. Das Stück verbindet die musikalische Power des Stepp mit der Bildkraft des zeitgenössischen Tanzes.

Presse

CABOOM wird so ziemlich jedes Bild über den Haufen werfen, das man im Vorhinein von Steptanz haben könnte.  Ein grandioser Abend.

— LVZ Online

Voll Hingabe und Energie, Präzision und guten Einfällen. Das ist rasend, mitreißend und übrigens ganz ausgezeichnet.

— Kreuzer Leipzig

Videos

Weitere Videos finden Sie auf unserer Vimeo-Seite. Veranstalter erhalten einen vollständigen Videomitschnitt der Premiere auf Anfrage.

Projektinfo als PDF: online oder zum Download

 

 

Details

Dauer: 75 Minuten
Besetzung: 5 Tänzer*innen
Bühne: mindestens 10 x 7 m Black Box

Credits

TANZ Andrea Alvergue, Helen Duffy, Janne Eraker, Nik Kemeny, Sebastian Weber
CHOREOGRAPHIE Sebastian Weber + Company
ASSISTENZ Michela Pesce

Eine Produktion der Gesa Volland und Sebastian Weber GbR in Kooperation mit LOFFT – Das Theater. Gefördert von Stadt Leipzig, Kulturamt, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, DansBrabant (NL), tanz.tausch Köln.